Was tun bei Rückenschmerzen?

„Ich habe wieder Kraft im Rücken!“

Gustav B.

Fit bis ins Mark!

Gustav B. litt seit Jahren an Schmerzen im Rücken und Nacken. Er nahm sie als normales Übel einfach hin. Bis ihm ein Freund riet, mit nach Bad Füssing zu fahren. Erst genoss er nur das warme Nass und lies es auf sich wirken. Mit jedem Bad fühlte er sich entspannter und zugleich vitalisierter. Um noch mehr gegen seine Rückenschmerzen zu tun, war es an der Zeit, den biovital®Bewegungsparcours auszuprobieren! Für seinen kraftlosen Rücken war das eine echte Herausforderung. Zusätzlich trug er sich zur Wirbelsäulengymnastik ein, um sein Kreuz zu kräftigen, zu lockern und zu stabilisieren.

Diese Ganzheitlichkeit aus Heilwasser, Bewegung und wertvollen Ratschlägen für ein wirbelsäulengerechteres Verhalten im Alltag waren sein Schlüssel zum Erfolg.

Gustav B.'s Quell der Gesundheit:

Ursachen für Rückenschmerzen

Unsere heutige Art zu leben, uns fortzubewegen und zu arbeiten ist nicht gerade rückenfreundlich. Für viele von uns bedeutet sie nämlich zu wenig Bewegung, zu viel sitzen und liegen, zu viel verharren in starren Positionen. Die Folge ist ein schwacher oder verhärteter Rücken aufgrund von Bewegungsmangel, Fehlbelastung und unnatürlicher Schonhaltung. Auf der anderen Seite gibt es die Menschen mit körperlich sehr anspruchsvollen Tätigkeiten. Hier sorgt eine Überbelastung für den stechenden Schmerz. Die „Volkskrankheit“ Rückenschmerzen betrifft dadurch jeden – ob jung oder alt. Uns alle verbindet ein Kreuz, das Kraft und Stabilität braucht, um dem selbst verursachten Leiden wie auch natürlichen Verschleiß (Arthrose) zu trotzen.

Doch nicht nur das Prinzip „Wer rastet, der rostet“ sorgt für Rückenschmerzen. Auch seelische Leiden, wie Stress und Angst, können zu Verspannungen und somit zu Schmerzen führen. Nicht vergessen werden dürfen schließlich andere, den Rücken nicht direkt betreffende Erkrankungen, wie die der Organe oder Gefäße, die zu Schmerzen im Wirbelsäulenbereich führen können. Umso wichtiger ist es, stets abklären zu lassen, woher der Schmerz bei Ihnen persönlich kommt!

Behandlungsmöglichkeiten*

  • Therme
  • Stangerbäder
  • Didy-Elektrotherapie
  • Krankengymnastik/manuelle Therapie
  • Fangopackungen/Teilmassagen

 

 

  • Unterwassergymnastik
  • Unterwassermassagen
  • Fangokneten
  • Lymphdrainagen

 

* Bei medizinischer Unklarheit wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens.

Informationsmaterial anfordern

Sie interessieren sich für einen Aufenthalt in Bad Füssing? Schreiben Sie uns gerne unverbindlich, wann Sie uns besuchen möchten und welche Wünsche und Vorstellungen Sie für Ihren Urlaub bei uns haben. Wir senden Ihnen gerne entsprechendes Infomaterial zu.