Gicht Behandlung

„Ich gehe wieder unbeschwerter durchs Leben!“

Christine K.

Alles wieder im Griff!

Christine K. traf der erste Gichtanfall wie ein Schlag. Sie wachte mit starken Schmerzen in der Großzehe auf. Das Gelenk war gerötet und geschwollen. Der Arzt bestätigte den sehr hohen Harnsäurewert und empfahl zur Behandlung der Gicht einen Aufenthalt in Bad Füssing. Dort beeindruckte sie nicht nur die Wirkung des Heilwassers auf ihre Gelenke, sondern auch der dort praktizierte ganzheitliche Ansatz. Denn neben der notwendigen Bewegungstherapie, konnte sie hier auch eine individuelle Ernährungsberatung machen.

Heute pflegt sie nicht nur zuhause einen gesünderen Lebensstil, sondern findet weiterhin regelmäßig Linderung und Heilung in Bad Füssing – für ein unbeschwerteres Leben.

Christine K.'s Quell der Gesundheit:

Ursachen

Wohlstandskrankheit bzw. Krankheit der Reichen und Mächtigen nannte man lange Zeit die Gicht. Und tatsächlich sind ein hoher Fleisch- und Alkoholkonsum tragende Ursachen. Doch tritt die Gicht heutzutage quer über alle Bevölkerungsschichten auf. Übergewicht, ungesunde Ernährung und der Mangel an Bewegung sind zentrale Faktoren, die die Krankheit fördern. In erster Linie ist die Gicht jedoch eine Stoffwechselerkrankung, die angeboren oder die Folge einer anderen Erkrankungen bzw. Störung sein kann. In jedem Fall ist Gicht auf zu viel Harnsäure im Blut zurückzuführen. Man spricht von einem Ungleichgewicht zwischen der Harnsäureausscheidung und der Aufnahme von Purinen aus der Nahrung.

Als schwere Form der Arthritis zeigt sich die Gicht als schmerzendes, gerötetes und auch geschwollenes Gelenk. Der Arzt kann sie anhand des hohen Harnsäurewertes im Blut erkennen. Man unterscheidet hierfür prinzipiell drei Ursachen: Im Körper entsteht zu viel Harnsäure, die Nieren scheiden zu wenig Harnsäure aus oder es werden zu viele purinhaltige Nahrungsmittel konsumiert. In jedem Fall ist als erster Schritt einer Gicht Behandlung eine Ernährungstherapie sinnvoll, mit der man seinen Harnsäurewert in die eigenen Hände nimmt.

Möglichkeiten zur Behandlung* von Gicht

  • Therme
  • Stangerbäder
  • Krankengymnastik/manuelle Therapie
  • medizinische Osteoporosetherapie

 

  • Diätberatung
  • Bewegungstherapie
  • Lymphdrainagen

 

* Bei medizinischer Unklarheit wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens.

Informationsmaterial anfordern

Sie interessieren sich für einen Aufenthalt in Bad Füssing? Schreiben Sie uns gerne unverbindlich, wann Sie uns besuchen möchten und welche Wünsche und Vorstellungen Sie für Ihren Urlaub bei uns haben. Wir senden Ihnen gerne entsprechendes Infomaterial zu.